Gesunde Kälberaufzucht für Bullenmast und Milchviehhaltung

Die erste Biestmilchgabe: so früh wie möglich

Die erste Biestmilchgabe sollte so früh wie möglich erfolgen, damit das Kalb möglichst viele Immunglobuline aufnehmen kann. Ein weiterer Vorteil ist der verbesserte Saugreflex bei Kälbern, die direkt nach der Geburt getränkt werden. Das Immunsystem kann durch eine höhere Tränkemenge in den ersten 3 Lebenswochen (metabol. Programmierung) enorm
verbessert werden. Wir empfehlen die Milch auf einen pH-Wert von 5,5 anzusäuern (Biotronic® Top liquid, 2-3ml), da sonst Akzeptanzprobleme auftreten könnten.

Der kurzzeitige Ernährungsstimulus durch die ad libitum Fütterung fördert die Bildung der Langerhans’schen Inselzellen, steigert so die Insulinausschüttung und verbessert dadurch die Kohlenhydratverdauung. Das bedeutet eine lebenslänglich verbesserte Futteraufnahme in der Aufzucht und auch Mast, die ansonsten nicht so stark ausgeprägt ist.
Ein weiterer Vorteil der ad-libitum Tränke ist das langsamere Saugverhalten und dadurch ein gutes Einspeicheln sowie eine bessere Verdauung der Milch im Labmagen. Wichtig ist, dass ein hochwertiger Milchaustauscher mit viel Magermilchpulver bei der Umstellung von Vollmilch auf Milchaustauscher eingesetzt wird. Bei einem Milchaustauscher ohne oder mit wenig Magermilchpulver (Kasein) erhöht sich, in Abhängigkeit von der angebotenen Menge und Konzentration, das Risiko für Verdauungsstörungen. Das junge Kalb kann nur begrenzt kaseinfremde Eiweiße verdauen. Die Zunahmen werden geringer sobald im Milchaustauscher hohe Anteile an Molkeprotein oder pflanzlichem Protein enthalten sind. Daher bieten wir unsere beiden Milchaustauscher NURImilk Top 30% PUR und 50% PUR komplett ohne pflanzliches Eiweiß an. Die Qualität zahlt sich durch eine sehr gute Verträglichkeit aus.


Das Kalb besitzt, wie alle anderen Säugetiere, ein angeborenes Immunsystem. Das ist wichtig, weil zu jeder Zeit im Körper Abwehrprozesse stattfinden. Leukozyten (weiße Blutkörperchen) sind einer der wichtigsten Bestandteile im Immunsystem. Sie sind in der Lage eingedrungene Fremdkörper wie krankmachende Bakterien zu erkennen, verfolgen, umschließen und anschließend durch eigene Enzyme zu zerstören. Das zweite Immunsystem ist das spezifische Immunsystem, welches sich im Laufe des Lebens eines Tieres entwickelt und gegen spezielle Erreger Antikörper (Immunglobuline) aufbaut. Unerlässlich für ein funktionierendes Immunsystem sind Energie und Nährstoffe, daher ist die ad-libitum Tränke sehr sinnvoll. 

Aber was ist mit unseren Zukaufkälbern, die beispielsweise von Märkten aus Süddeutschland (Miesbach, Traunstein, Ansbach usw.) kommen? Diese Kälber sind einem hohen Keimdruck und Stress ausgesetzt. Wenn diese zu den Fresseraufzuchtbetrieben kommen, haben sie automatisch einen Energiemangel, der mit einer hohen Menge Milchaustauscher nicht abgedeckt werden kann. Sie benötigen dann etwa 2l Vollmilch oder 320g hochwertigen Milchaustauscher für den Erhaltungsbedarf des Immunsystems. Bisher wurde zu wenig Wert auf die zusätzliche Energieversorgung für das Immunsystem, den Temperaturausgleich und auch die Bewegung gelegt.

Unsere Lösungen für gesunde Kälber

Daher haben wir von BIOMIN eine Einstallprophylaxe entwickelt (siehe Kasten), die wir den Kälbern in den ersten zehn bis vierzehn Tagen nach der Ankunft füttern. Sie soll das Immunsystem stärken und den Energiemangel abschwächen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist es die Kälber gut einzustreuen. Folgendes dient dabei als Anhaltspunkt: Wenn Kälber liegen, sollte man die Klauen nicht sehen können. Keine Zugluft in den Ställen, dafür frisches Wasser, viel Licht, einen hochwertigen Milchaustauscher und natürlich ein gutes Kälberkraftfutter.

Ein- und Umstallprophylaxe mit Biomin® VitalPlus

Biomin® Vital Plus ist ein Spezialprodukt für Kälber zur Unterstützung in Stresssituationen (Zukaufkälber, Umstallungen usw.). Kälber, die auf Märkten oder Sammelstellen gekauft werden, weisen ein geschwächtes Immunsystem und einen akuten Energiemangel auf. Um diese Defizite auszugleichen hat BIOMIN das Produkt Biomin® VitalPlus entwickelt. Produktmerkmale:

  • löslicher Vitaminschub für das Kalb, der über 10-14 Tage eingesetzt wird
  • Mycofix® für die Deaktivierung von Myko- und Endotoxinen
  • Digestarom® liefert pflanzliche Zusatzstoffe: schmackhaft, entzündungshemmend, schützt den Verdauungstrakt, fördert die Verdauung und unterstützt die Leberfunktion
  • Vitamin Komplex: 320.000 IE Vitamin A, 52.600 IE Vitamin D3, 5.000 mg Vitamin E u.a.
  • Sehr gute Ausstattung mit Spurenelementen: 2.000 mg Eisen, 200 mg Kupfer u.a.
  • Biotronic® PX Top 3: ist ein funktioneller Säurezusatz, welcher die Wirkung von organischen Säuren verbessert. Vermindert Störungen des Verdauungstraktes und steigert die Wachstumsleistung
  • Levabon® Rumen E ist eine autolysierte Hefe, die das Kalb bei der Pansenentwicklung unterstützt und die Pansenfunktion fördert
 

Kälberdurchfälle sind in der Kälberaufzucht immer ein großes Thema, daher empfehlen wir immer eine Kotuntersuchung auf Erreger, z.B. Rota- Coronavirus, E. Coli und Kryptosporidien. Danach können wir Ihnen, je nach Erreger, das passende Produkt empfehlen. Atemwegserkrankungen sind auch häufig ein Problem im Kälberstall. Wir empfehlen zur Schleimlösung und zur Verbesserung der Stallluft Biomin® AW Top, im Idealfall in Verbindung mit Biomin® VikoVital (hochkonzentrierter Vitaminergänzer). Diese Produkte lassen sich gut übers Grund- und Kraftfutter streuen und werden von den Tieren allgemein gut aufgenommen. Diese Kombination lässt sich auch als Einstallprophylaxe beim Zukauf von Fressern und Absetzern hervorragend über zehn bis vierzehn Tage einsetzen.

Fazit

Für eine problemfreie Kälberaufzucht spielt neben dem Management auch das angewendete Fütterungskonzept eine entscheidende Rolle für den Erfolg im Kälberstall. Die NURIline ist das neue Fütterungskonzept für Kälber und hilft Ihnen, mit einem Fütterungs- und Anwendungskonzept hohe Aufzuchtleistungen und Tiergesundheit zu gewährleisten. Dabei kommen neben hochqualitativen Milchaustauschern auch Produkte und Empfehlungen für das Kälberkraftfutter zur Anwendung. Eine gute Ein- und Umstallprophylaxe und Spezialprodukte helfen jede Art von Herausforderung (zum Beispiel Durchfall oder Atemwegserkrankungen) zu meistern.

Fragen Sie Ihren BIOMIN Fachberater zu näheren Details über das Fütterungskonzept und die richtige Produktauswahl, angepasst für Ihren Betrieb.