Pansengesundheit

Optimale Pansengesundheit ist eine primäre Voraussetzung für eine erfolgreiche Produktion. Indikatoren dafür sind der pH-Wert im Pansen (pH 6,2-6,8) sowie eine große Anzahl an Pansenmikroben. Eine optimale Pansengesundheit führt zu höherer Verdaulichkeit des Futters, gesteigerter Futteraufnahme, effizienterer mikrobieller Proteinproduktion und als Folge daraus zu höheren tierischen Leistungen.

Mykotoxin-Risiko-Management ist der erste Schritt zur Verbesserung der Pansengesundheit, da Mykotoxine die bakterielle Besiedlung des Pansens negativ beeinflussen können. Mykotoxine belasten den Organismus, auch wenn oft keine klinischen Symptome zu beobachten sind. Dies unterstreicht die Notwendigkeit, entsprechende Strategien zum Mykotoxin-Risiko-Management zu implementieren. Bei solchen Strategien ist die Verwendung der Mycofix®  Produktlinie von entscheidender Bedeutung, da sich die negativen Auswirkungen der Mykotoxine dadurch bekämpfen lassen.

Einen wesentlichen Beitrag zur Unterstützung der Pansenfunktion können spezielle Hefezusätze wie Levabon® Goldhefe leisten. Bestimmte Hefebestandteile fördern dabei die Entwicklung der Pansenbakterien und beeinflussen dadurch die Pansengesundheit positiv.

Die Basis für eine erfolgreiche Milchproduktion bzw. Rindermast sind gut entwickelte, gesunde Kälber mit einem funktionierenden Pansen. Die Verbesserung der Pansengesundheit und -fermentation spiegelt sich nicht nur in einer höheren Milchleistung wieder, sondern wirkt sich auch positiv auf den Allgemeinzustand (Klauen- u. Eutergesundheit) und damit auf die Langlebigkeit der Kuh sowie auf die Reproduktionsleistung aus. Gesunde Kälber mit einem funktionierenden Pansen sind aber ebenso die Grundlage für hohe Tageszunahmen und gute Futterverwertung in der Rindermast.

Produkte

Mycofix®

Mycofix®

Die Mycofix® Produktlinie ist eine Palette von speziell entwickelten Futtermittelzusätzen, die die Gesundheit der Tiere dadurch schützt, dass sie Mykotoxine in kontaminiertem Futter deaktiviert.

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

Kontaktieren Sie uns jetzt! Mehr Informationen

Biomin® StabiCool

Ermöglicht eine effiziente Prophylaxe bei Hitzestress und Nacherwärmung der TMR.
Für die Hochleistungskuh stellen vor allem Temperaturen über 25 °C eine starke Stoffwechselbelastung dar. Biomin® StabiCool trägt dazu bei den Leistungseinbruch an heißen Tagen zu minimieren.

  • Eine wirksame Säurekomponente verhindert das Hefewachstum in der TMR und reduziert damit Trockenmasse- und Energieverluste durch Nacherwärmung.
  • Pansenpuffer stabilisieren den Pansen-pH: Natriumcarbonat, Algenkalk und speziell abgestimmte Minerale sorgen für eine schnelle und effiziente Pansenpufferung. Dies führt zu einer Verringerung der Acidosegefahr und fördert gleichzeitige die Bildung von Mikrobenprotein.
  • Ammoniak-Bindung durch spezielle Minerale: Speziell abgestimmte Minerale verringern die Harnstoffbelastung im Tier und sorgen zusätzlich für ein verbessertes Stallklima.

Dosierung: Zur TMR-Stabilisierung 2,0 – 3,0 kg Biomin® StabiCool pro Tonne Frischmasse TMR einmischen.
In akuten Fällen (bei besonders hohen Temperaturen) 3,0 – 4,0 kg Biomin® StabiCool pro Tonne Frischmasse TMR einsetzen. Bei Einzelgabe 100 – 200 g Biomin® StabiCool pro Tier pro Tag.

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Levabon® Goldhefe

Levabon® Rumen E

Dieses einzigartige Hefeprodukt unterstützt durch die Wirkung auf zellulosespaltende Bakterien die Pansenfunktion und Futterverwertung. Der Anti-Oxidative-Complex (AOC) enthält natürliche Antioxidantien, die den oxidativen Stress minimieren und die Abwehrbereitschaft der Tiere unterstützen.

Dosierung: 50-70 g je Kuh/Tag, 40g je Mastrind/Tag, 40g je Kalb/Tag

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

Kontaktieren Sie uns jetzt! Mehr Informationen

Biomin® Stabilomin

Der effektive Puffer zur Stabilisierung des Pansen pH-Wertes
Besonders bei hohen Kraftfuttermengen und Hitzestress muss ein konstanter Pansen pH-Wert sichergestellt sein, um eine Übersäuerung und folglich Stoffwechselstörungen bei Milchkühen und Mastrindern zu vermeiden. Biomin® Stabilomin sorgt mit der Kombination aus verschiedenen Puffersubstanzen für ein optimales Pansenmilieu, fördert somit die Pansenfermentation und verbessert dadurch die Leistung und Vitalität von Rindern.

  • Natürliche Lignocellulosen sind eine stabile Rohfaserkomponente, bewirken einen gleichmäßigen Stärkeabbau im Pansen und verhindert somit einen raschen pH-Wert Abfall
  • Rumen Buf besitzt eine hohe Pufferkapazität und stabilisiert den Pansen pH-Wert dauerhaft
  • Natriumcarbonat und Magnesiumoxid sind effektive, rasch wirksame Puffersubstanzen
  • Der Anti-Oxidative-Complex (AOC) enthält natürliche Antioxidantien, die den oxidativen Stress minimieren und die Abwehrbereitschaft der Tiere unterstützen

Dosierung: 
Milchkühe: 200 – 250 g pro Tier und Tag
Mastbullen: 120 – 150 g pro Tier und Tag

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?